Posts mit dem Label Flamenco-Festival werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Flamenco-Festival werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 30. November 2014

Flamenco en Berlin

Die deutsche Hauptstadt bekommt ein neues Flamencofestival
Berlín braucht wieder ein Flamencofestival, das ist klar. In keiner anderen deutschen Stadt gibt es so viele Schulen, Lokale und aktive Künstler wie in Berlin. Das Niveau und die Ansprüche sind dementsprechend hoch, die Erwartungen groß. Der Termin Anfang Dezember ist vielleicht ungewöhnlich, aber andererseits, was könnte den dunklen Winter mehr erhellen als eine Reihe hervorragender Flamencovorstellungen? Der Flamenco von heute spiegelt sich in den Künstlern wider, die Sie in Berlin auf der Bühne sehen werden und er befindet sich in einem interessanten Moment: Im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne. Freuen können Sie sich auch auf die Publikumsgespräche, den Vortrag von Belén Maya und die Nähe zu den Künstlern und es wird sicher Gelegenheit geben, Antworten auf Fragen zu finden, die Sie schon lange stellen wollten.

Freitag, 2. Juli 2010

Ursprünglich ein Kurs für Flamencogitarre ...

... heute ein voluminöses Gitarrenfestival mit Konzerten und Kursen von Rock über Klassik bis Flamenco. Mit einem wohlverdienten internationalen Ruf, der nicht zuletzt der Qualität der teilnehmenden Künstler, Lehrer und Experten zu verdanken ist, kann sich Córdoba zurecht die Hauptstadt der Gitarre nennen. Genau vor 30 Jahren wurde für uns Flamencogitarristen der Gitarrenkurs in der nordandalusischen Provinzhauptstadt ziemlich schnell bekannt durch die Flamencokurse von Paco Peña. Im Laufe der Jahre wurde das Programm immer wieder erweitert. Bestand anfangs das Angebot ausschließlich aus Flamenco und Klassik, ist es heute ein fast unüberschaubares Gitarren-Festival, mit Konzerten und Kursen von Gitarristen der internationalen Gitarrenszene, auch aus dem Rock-, Blues und Jazz-Bereich. Alles was Rang und Namen hatte, spielte, oder gab Kurse in Córdoba.




Festival De La Guitarra De Córdoba 06. bis 25. Juli 2010

Kurse: Leo Brouwer, Pepe Romero, Sergio y Oddair Assad, David Russell, Manuel Barrueco, Ignacio Rodes, Ximo Tébar, Jamal Oussani, Javier Ruibal, Manolo Sanlúcar, José Antonio Rodríguez, Paco Serrano, Manolo Franco, Inmaculada Aguilar, Javier Latorre, Matilde Coral, Rocío Molina und Calixto Sánchez, Joe Bonamassa, Fito Páez und Dominique Di Piazza.

Konzerte: Mark Knopfler, Paco Peña, Eva Yerbabuena, José Antonio Rodríguez, Arcángel, Paco de Lucía, Ximo Tébar, Fito Páez, Le Trio Joubran, Ismael Serrano, Johnny Winter, Joe Bonamassa, Depp Purple.

Im Flamenco-Bereich wagt das Festival einen völlig neuen Schritt. Da Flamenco in der ganzen Welt gespielt wird, bietet das Festival erstmalig ausländischen Flamencogitarristen die Möglichkeit, ihre eigenen Kompositionen aufzuführen. Ebenfalls neu ist der Konzertzyklus „La mujer y la Guitarra”.

Das vollständige Programm und detaillierte Information ist auf der Seite Festival de la Guitarra de Córdoba zu finden.

Samstag, 23. Februar 2008

Flamenco-Festival Jerez 2008


Der  andalusischen Frühling beginnt mit einer Top-Flamenco-Veranstaltung  vom
22. Februar 8. März 2008
in Jerez. Ein Marathon-Programm mit allem was der Flamenco zu bieten hat. Aus bis zu 3 Flamenco-Veranstaltungen am Tag können Flamenco-Begeisterte zwischen jungen und älteren Künstlern, zwischen Flamenco-Tanz, Flamenco-Gesang und Gitarrenspiel auswählen. Aber auch eine riesige Anzahl von Flamenco-Kursen wird angeboten, die aber in der Regel ausgebucht sind.

Freitag 22. Februar
Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
‘¡Viva Jerez!’ - María del Mar Moreno, Mercedes Ruiz, Fernando Terremoto, Angelita Gómez

Samstag 23. Februar
Sala Compañía (19.00 Uhr)
Ciclo Con Nombre Propio - Lola Greco & Carmela Greco - ‘De la Ópera al Flamenco’

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Compañía Antonio el Pipa - ‘Puertas Adentro’

Bodega Los Apóstoles (24.00 Uhr)
Café Cantante / Ciclo: Cantaores - José Menese

Sonntag 24. Februar
Palacio de Villavicencio (19.00 Uhr)
Ciclo Los Conciertos de Palacio - Elu de Jerez

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Nuevo Ballet Español - ‘Sangre’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Solos en Compañía - Marcos Flores

Montag 25. Februar
Palacio de Villavicencio (19.00 Uhr)
Ciclo Los Conciertos de Palacio - Niño Seve - Miguel Lavis

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Isabel Bayón - ‘La Puerta Abierta’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Los Novísimos - María José León

Dienstag 26. Februar
Bodega Los Apóstoles (21.00 Uhr)
Ciclo Café Cantante -Encarna Anillo, David Lagos, Jesús Torres -‘Flamenco World Music’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Solos en Compañía - Manuela Ríos

Mittwoch 27. Februar
Sala Compañía (19.00 Uhr)
Ciclo Con Nombre Propio - Miguel Ángel Berna - ‘Rasmia’

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Rafael Amargo - ‘Tiempo Muerto’

Bodega Los Apóstoles (24.00 Uhr)
Café Cantante / Ciclo Cantaores - Calixto Sánchez

Donnserstag, 28. Februar
Sala Compañía (19.00 Uhr)
Ciclo De la Frontera - Marco Vargas & Chloé Brûle - ‘Las 24. Cuando uno quiere y otro no’

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Andrés Marín - ‘El alba del último día’

Bodega Los Apóstoles (24.00 Uhr)
Café Cantante / Ciclo Cantaores - Capullo de Jerez

Freitag, 29. Februar
Bodega Los Apóstoles (19.00 Uhr)
Café Cantante / Ciclo Bordón Y Cuenta Nueva
Bolita, Pablo Martín, Cepillo, Paquito González, Alexis Lefèvre
UHF (Ultra High Flamenco)

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Merche Esmeralda, Belén Maya, Rocío Molina, Diana Navarro
‘Mujeres’ (Mario Maya: Dirección)

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Los Novísimos
Patricia Guerrero

Samstag 1. März
Palacio de Villavicencio (19.00 Uhr)
Ciclo Los Conciertos de Palacio - Juan Campallo - Juan Pinilla

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Ballet de Eva Yerbabuena - ‘Santo y Seña’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Con Nombre Propio - Rafaela Carrasco - ‘Con cierto gusto’

Sonntag, 2. März
Palacio de Villavicencio (19.00 Uhr)
Ciclo Los Conciertos de Palacio - Sonia Miranda

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Manuela Carrasco - ‘Romalí. Danza de los Gitanos’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Solos en Compañía - María Juncal - ‘La hora de los milagros’

Montag, 3. März
Bodega Los Apóstoles (19.00 Uhr)
Café Cantante / Ciclo Bordón y Cuenta Nueva - Pedro Sierra

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Rafael Estévez & Nani Paños, Dospormedio & Cía - ‘Flamenco XXI: Ópera, café y puro’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Los Novísimos - Fran Espinosa

Dienstag, 4. März
Palacio de Villavicencio 19.00 Uhr
Ciclo Los Conciertos de Palacio - Daniel Casares - Morenito de Íllora

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Farru, José Maya, Barullo - ‘Al Natural’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Solos en Compañía - El Mistela

Mittwoch 5. März
Palacio de Villavicencio (19.00 Uhr)
Ciclo Los Conciertos de Palacio - José Manuel León - David Palomar

Bodega Los Apóstoles (21.00 Uhr)
Ciclo Café Cantante - Son de la Frontera

Sala Compañía (24.00 Uhr) 
Ciclo Los Novísimos - Leonor Leal

Donnerstag 6. März
Sala Compañía (19.00 Uhr)
Ciclo Con Nombre Propio
La Truco, Inmaculada Ortega, La Talegona, Miguel Cañas - ‘Mis mujeres en esencia’

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Israel Galván - ‘El final de este estado de cosas’

Bodega Los Apóstoles (24.00 Uhr)
Café Cantante. Ciclo Cantaores - Ezequiel Benítez / Antonio Malena

Freitag 7. März
Sala Compañía (19.00 Uhr)
Ciclo De la Frontera - Malucos - ‘Las sobras del festín’

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Miguel Poveda - ‘Sin Frontera’

Bodega Los Apóstoles (24.00 Uhr)
Café Cantante. Ciclo Cantaores - Antonio Reyes/ Manuel Moneo

Samtag, 8. März
Sala Compañía (19.00 Uhr)
Ciclo Con Nombre Propio - Mayte Bajo - ‘Boca Abajo’

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
El Güito - Manolo Sanlúcar - ‘Maestros’

Donnerstag, 3. Januar 2008

Flamenco-Festival Madrid 2008







Eines der bedeutendsten Festivales mit Flamenco-Gesang (Cante), Flamenco-Tanz (Baile) und Flamenco-Gitarre (Toque) findet Ende Januar zum sechszehnten Mal in Madrid statt.

16. Festival Flamenco Caja Madrid 2008
Teatro Albéniz (C/ Paz, 11, Madrid, España), vom 29. Januar bis 2. Februar 2008


Programm Teatro Albeníz

Dienstag 29. Januar, 20:30 Uhr
La voz creadora
Enrique Morente (Gesang)

Mittwoch 30. Januar 20:30 Uhr
Duende y compás
El Cabrero (Flamenco-Gesang), Gitarre: Rafael Rodríguez
Mayte Martín (Flamenco-Gesang), Gitarre: Juan Ramón Caro
Calixto Sánchez (Flamenco-Gesang), Gitarre: Manolo Franco

Donnerstag 31. Januar, 20:30 Uhr
Zambra 5.1
Audio-visuelle Flamenco-Show über Manolo Caracol.

Freitag 1. Februar, 20:30 Uhr
Raíces de un arte - Wurzeln einer Kunst
El Lebrijano (Flamenco-Gesang), Gitarre: Pedro Peña
El Capullo de Jerez (Flamenco-Gesang), Gitarre: Manuel Jero, Palmas:
Jesús Flores, Luis de la Tota y Ali de la Tota
El Torta (Gesang), Gitarre: Juan Manuel Moneo

Samstag 2. Februar, 20:30 Uhr
Mujeres
Gala Galardón Flamenco Calle de Alcalá 2008 a Merche Esmeralda,
mit Belén Maya und Rocío Molina (Dirección: Mario Maya)

Begleitende Veranstaltungen:
La Casa Encendida (C/ Ronda de Valencia, 2, Madrid, España)
Vom 22. bis 25. Januar 2008

Dienstag 22. Januar 19:00 Uhr
Konferenz: El flamenco, música de la vida por José María Velázquez-Gaztelu, mit Mari Paz Lucena, Pepe Maya, Segundo Falcón und Juan José Amador

Mittwoch 23. Januar 19:00 Uhr
Flamenco-Buch-Präsentation:
Luis de La Pica. El Duende Taciturno von Alfredo Grimaldos
Tomás Pavón, el Príncipe de La Alameda von Manuel Bohórquez
Niño Ricardo, vida y obra. 2ª Parte von Norberto Torres
Recital de cante: Julián Estrada

Donnerstag 24. Januar 19:00 Uhr
Charla: Retrato de Paco de Lucía por Félix Grande
Guitarra flamenca en concierto: José Antonio Rodríguez

Freitag 25. Januar (20:00 Uhr
Konzert: El flamenco joven en La Casa Encendida
Cante: El Titi, Flamenco-Gitarre: Niño de la Fragua
Baile: Patricia Guerrero (‘Desplante’ del Festival de La Unión 2007)