Posts

Posts mit dem Label "Esperanza Fernández" werden angezeigt.

Flamenco-CD: Esperanza Fernández - Recuerdos

Bild
Esperanza Fernández:Cantaora (Flamenco-Sängerin), geb. 1966 in Sevilla (Triana). Vater Curro Fernández (Triana) und Mutter Pepa Vargas (Lebrija) waren lange Zeit mit ihren Kindern als Familia Fernández bekannt. Schon in den 1980er Jahren sah ich sie auf vielen Festivales in Andalusien. Esperanza und ihre Prima waren immer eine Attraktion, vor allem mit ihren Bulerías und Tangos, die sie mit voller Power singend und tanzend darboten. Im Alter von 16 Jahren begann ihre Flamenco-Karriere in Mario Maya´s „El Amargo“. Ihre Stimme und Compás-Gefühl erweckten das Interesse der großen Flamenco-Persönlichkeiten wie Paco de Lucía, Camarón, Rafal Riqueni, Enrique Morente u.v.a.

Schon Ihre erste Solo-CD (2001) gefiel mir sehr gut. Die Cantes ihrer zweiten, erst neulich erschienenen CD „Recuerdos“ sind Erinnerungen an große Cantaores und Cantaoras. Nicht nur ihre Stimme, sondern die gesamte Person ist so „Gitana Pura“, dass ich ihr, auch schon damals, stundenlang zuhören könnte. Die Stücke sind ei…