Montag, 8. Juni 2020

Soundslice


Der Noteneditor und die Notendarstellung lässt zwar etwas zu wünschen übrig. Aber Soundsclice ist ne coole Sache - und das Ganze webbasiert!! Man benötigt also kein Programm sondern kann alles im Browser editieren.

Übrigens: Den synchron-mitlaufen Cursor im Notenbild realisierte ich schon vor 15 Jahren in meinen DVDs. Mit dem Animationstool „Motion“ war das eine sehr zeitintensive und knifflige Arbeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mein erster Notensatz-Auftrag (Non-Flamenco).

Genau vor 30 Jahren erhielt ich meinen ersten Notensatz-Auftrag. Für den Eichborn-Verlag Frankfurt, durfte ich ein komplettes Lieder-Büchlei...