Direkt zum Hauptbereich

Flamenco-Festival Jerez 2008


Der  andalusischen Frühling beginnt mit einer Top-Flamenco-Veranstaltung  vom
22. Februar 8. März 2008
in Jerez. Ein Marathon-Programm mit allem was der Flamenco zu bieten hat. Aus bis zu 3 Flamenco-Veranstaltungen am Tag können Flamenco-Begeisterte zwischen jungen und älteren Künstlern, zwischen Flamenco-Tanz, Flamenco-Gesang und Gitarrenspiel auswählen. Aber auch eine riesige Anzahl von Flamenco-Kursen wird angeboten, die aber in der Regel ausgebucht sind.

Freitag 22. Februar
Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
‘¡Viva Jerez!’ - María del Mar Moreno, Mercedes Ruiz, Fernando Terremoto, Angelita Gómez

Samstag 23. Februar
Sala Compañía (19.00 Uhr)
Ciclo Con Nombre Propio - Lola Greco & Carmela Greco - ‘De la Ópera al Flamenco’

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Compañía Antonio el Pipa - ‘Puertas Adentro’

Bodega Los Apóstoles (24.00 Uhr)
Café Cantante / Ciclo: Cantaores - José Menese

Sonntag 24. Februar
Palacio de Villavicencio (19.00 Uhr)
Ciclo Los Conciertos de Palacio - Elu de Jerez

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Nuevo Ballet Español - ‘Sangre’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Solos en Compañía - Marcos Flores

Montag 25. Februar
Palacio de Villavicencio (19.00 Uhr)
Ciclo Los Conciertos de Palacio - Niño Seve - Miguel Lavis

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Isabel Bayón - ‘La Puerta Abierta’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Los Novísimos - María José León

Dienstag 26. Februar
Bodega Los Apóstoles (21.00 Uhr)
Ciclo Café Cantante -Encarna Anillo, David Lagos, Jesús Torres -‘Flamenco World Music’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Solos en Compañía - Manuela Ríos

Mittwoch 27. Februar
Sala Compañía (19.00 Uhr)
Ciclo Con Nombre Propio - Miguel Ángel Berna - ‘Rasmia’

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Rafael Amargo - ‘Tiempo Muerto’

Bodega Los Apóstoles (24.00 Uhr)
Café Cantante / Ciclo Cantaores - Calixto Sánchez

Donnserstag, 28. Februar
Sala Compañía (19.00 Uhr)
Ciclo De la Frontera - Marco Vargas & Chloé Brûle - ‘Las 24. Cuando uno quiere y otro no’

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Andrés Marín - ‘El alba del último día’

Bodega Los Apóstoles (24.00 Uhr)
Café Cantante / Ciclo Cantaores - Capullo de Jerez

Freitag, 29. Februar
Bodega Los Apóstoles (19.00 Uhr)
Café Cantante / Ciclo Bordón Y Cuenta Nueva
Bolita, Pablo Martín, Cepillo, Paquito González, Alexis Lefèvre
UHF (Ultra High Flamenco)

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Merche Esmeralda, Belén Maya, Rocío Molina, Diana Navarro
‘Mujeres’ (Mario Maya: Dirección)

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Los Novísimos
Patricia Guerrero

Samstag 1. März
Palacio de Villavicencio (19.00 Uhr)
Ciclo Los Conciertos de Palacio - Juan Campallo - Juan Pinilla

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Ballet de Eva Yerbabuena - ‘Santo y Seña’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Con Nombre Propio - Rafaela Carrasco - ‘Con cierto gusto’

Sonntag, 2. März
Palacio de Villavicencio (19.00 Uhr)
Ciclo Los Conciertos de Palacio - Sonia Miranda

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Manuela Carrasco - ‘Romalí. Danza de los Gitanos’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Solos en Compañía - María Juncal - ‘La hora de los milagros’

Montag, 3. März
Bodega Los Apóstoles (19.00 Uhr)
Café Cantante / Ciclo Bordón y Cuenta Nueva - Pedro Sierra

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Rafael Estévez & Nani Paños, Dospormedio & Cía - ‘Flamenco XXI: Ópera, café y puro’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Los Novísimos - Fran Espinosa

Dienstag, 4. März
Palacio de Villavicencio 19.00 Uhr
Ciclo Los Conciertos de Palacio - Daniel Casares - Morenito de Íllora

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Farru, José Maya, Barullo - ‘Al Natural’

Sala Compañía (24.00 Uhr)
Ciclo Solos en Compañía - El Mistela

Mittwoch 5. März
Palacio de Villavicencio (19.00 Uhr)
Ciclo Los Conciertos de Palacio - José Manuel León - David Palomar

Bodega Los Apóstoles (21.00 Uhr)
Ciclo Café Cantante - Son de la Frontera

Sala Compañía (24.00 Uhr) 
Ciclo Los Novísimos - Leonor Leal

Donnerstag 6. März
Sala Compañía (19.00 Uhr)
Ciclo Con Nombre Propio
La Truco, Inmaculada Ortega, La Talegona, Miguel Cañas - ‘Mis mujeres en esencia’

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Israel Galván - ‘El final de este estado de cosas’

Bodega Los Apóstoles (24.00 Uhr)
Café Cantante. Ciclo Cantaores - Ezequiel Benítez / Antonio Malena

Freitag 7. März
Sala Compañía (19.00 Uhr)
Ciclo De la Frontera - Malucos - ‘Las sobras del festín’

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
Miguel Poveda - ‘Sin Frontera’

Bodega Los Apóstoles (24.00 Uhr)
Café Cantante. Ciclo Cantaores - Antonio Reyes/ Manuel Moneo

Samtag, 8. März
Sala Compañía (19.00 Uhr)
Ciclo Con Nombre Propio - Mayte Bajo - ‘Boca Abajo’

Teatro Villamarta (21.00 Uhr)
El Güito - Manolo Sanlúcar - ‘Maestros’

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Interview in der deutschen Flamencozeitschrift

Anfang Januar kündigte sich Klaus-Peter Dorn (auch unter dem Pseudonym „El Espina“ bekannt) bei mir an, zwecks einem Interview für die ¡anda! Zum anberaumten Termin saßen Klaus-Peter mit weiblicher Begleitung, die mir nicht vorgestellt wurde, in meinem Arbeitszimmer, ausgestattet mit stromunterversorgtem Notebook, Voice-Recorder, Fotoapparat, Papier und vorgefertigten Fragen. Noch rechtzeitig bemerkte ich, dass der Voice-Recorder bereits lief, bevor das Interview offiziell begann. Ich bat um Löschung unserer privaten Begrüssungskonversation und musste leider die Dame kurz belehren, dass dies nicht mein erstes Interview ist und es üblich wäre, dass der Interviewer darauf hinzuweisen hat, wenn das Band läuft. Ja - das war nicht unbedingt gut für die Atmo - aber Anstand und Spielregeln sollten schon beachtet werden.

Die Fragen stellte Klaus-Peter Dorn. Sie tippte auf ihrem Notbuch rum. Im Laufe der Zeit bekam ich doch ihren Namen mit - Katharina. Die Internetrecherche ergab Katharina E. …

Flamencogitarre und und Tonabnehmer

Der Beitrag wurde am 22.03.2011 geändert.
Mag sein, dass die Hörgewohnheit, auch bei „Gitarristen“ schon so abwägig vorangeschritten ist, dass ein Piezo-Tonabnehmer-Sound, der noch in den 70er und 80er als minderwertiger Ovation-Sound 1) abgelehnt wurde, inzwischen als normal empfunden wird. Trotzdem kann ich mich nicht daran gewöhnen, da eine Gitarre, egal ob Western-, Konzert-, Flamencogitarre, eben in natura nicht so klingt, wie sie über diesen jämmerlichen, im Steg eingelegten Abnehmer klingt. Ist ja physikalisch auch unmöglich und unverständlich, wenn man sich mit der Materie ein wenig beschäftigt, bzw. sich mal überlegt, wie an einer Akustikgitarre ein Ton entsteht. Diese Instrumente haben ein Klangkorpus, eine freischwingende Decke, die von der schwingende Saite in Vibration versetzt wird. Diese vibrierende Decke wiederum setzt Luft in Bewegung, es entstehen die berühmten Schallwellen. Nicht nur das Instrument, sondern speziell die Gitarrendecke ist ein statisches Wunderwerk, de…

„La Chana“. Mein Leben - Ein Tanz.

Ein sehenswerter Film über die inzwischen 70-jährige Flamenco-Ikone „Lal Chana“ Antonia Santiago Amador.




MEIN LEBEN - EIN TANZ ist zum bundesweiten Kinostart ab Donnerstag, 28.10.2017 zu sehen. Erlebt die wunderbare Flamenco-Ikone La Chana, eine überaus unterhaltsame und starke Frau. Der Film ist nur im Kino zu sehen!






Ich konnte in der „Cumbre Flamenca“ (Madrid), Mitte der 80er Jahre,  die damals End-Dreißigerin La Chana noch live erleben.


Hier kann nach Kinos gesucht werden, wo der Film läuft.